Ablauf einer Nia-Stunde



1. In jeder Stunde wird ein Fokus festgelegt, und wir richten unsere Aufmerksamkeit schwerpunktmäßig auf  z.B. auf das Schultergelenk oder die Bewegungsmerkmale der Anspannung und der Entspannung.

 

2. In der Aufwärmphase  werden der Herzkreislauf und die Gelenke für kommende Aktivitäten eingestimmt. Sie bekommen erste Rückmeldungen über Ihre Tagesverfassung.

 

3. Sie nähern sich Ihrem persönlichem Bewegungsmaximum. Das Training wird intensiv.

 

4. Im Cool Down verlangsamt sich das Tempo. Körper, Geist und Emotionen kommen zur Ruhe. Sie sind bereit für die nächste Nia-Phase.

 

5. In der Phase Floor Play ist der Boden unser Tanzpartner. Mit Hilfe der Schwerkraft erlangen wir spielerisch Flexibilität, Geschmeidigkeit und Entspannung.

 

Sie tragen Kleidungsstücke, in denen man sich gut bewegen kann, die zugleich Hitze und Schweiß gut absorbieren. Empfehlenswert ist es, einen zusätzlichen Schal, eine leichte Jacke oder Decke mitzunehmen. Schuhe sind nicht notwendig.