Über Nia



Entwicklungsgeschichte


Die Abkürzung von Nia bedeutet: „Non Impact Aerobics“ und resultiert aus einem Schlüsselerlebnis von Debbie und Carlos Rosas.

 

Anfang der 80er Jahre waren Debbie und Carlos erfolgreiche Aerobic-Trainer in Oregon, USA. Da Carlos nach Aerobic-Stunde häufig über Gelenksschmerzen klagte, stellten sie die auslösende Frage:

 

Ist Aerobic gesund, wenn die Gelenke dabei schmerzen? Es folgen weitere Fragestellungen, wie z.B.:

Aber wie sollte ein gesundes Bewegungskonzept aussehen?

Wie kann man dazu Körper, Geist und Emotion gleichrangig zusammenführen?

 

Sie begannen eine jahrelange Suche und Erforschung mit praktischem Ausprobieren von unterschiedlichen Bewegungskünsten aus unterschiedlichen Kulturen.

Zum ersten Mal, als Debbie und Carlos ihre Schuhe auszogen, um ein Training im Dojo zu absolvieren, erlebten die beiden die entscheidende Erfahrung, wie der Körper sich barfuß neu organisiert, wenn die 7000 Nerven-Enden an den Fußsohlen ihre Signale im Körper aussenden.

 

Inzwischen erreicht Nia weltweit große Beliebtheit und entwickelt sich weiter fort.

 

weiter Lesen: Nia Techniken